Daily Paragraph - Einmal täglich im Recht

Vorrang für Teilzeitkräfte bei Stellenbesetzung


Teilzeitmitarbeiter berücksichtigenArbeitgeber müssen bei der Besetzung offener Stellen an ihre Mitarbeiter in Teilzeit denken. Der Grund: Eventuell hat eine Teilzeitkraft den Wunsch nach längerer Arbeitszeit angemeldet. Diesen Wunsch muss der Arbeitgeber bei der Stellenbesetzung bevorzugt berücksichtigen, wenn sich die Teilzeitkraft für die freie Stelle eignet. Auf diese Vorfahrtsregel setzte der Mitarbeiter eines Automobilclubs bei der Vergabe einer Vollzeitstelle als Disponent in der Pannenhilfe. Das Bundesarbeitsgericht gab dem Arbeitnehmer Recht und bestätigte damit den Vorrang der Teilzeitkräfte bei der Stellenbesetzung (Aktenzeichen: 9 AZR 874/06).

Lesen Sie auch diese Artikel

Kurzarbeit für Qualifizierung nutzen

Für viele Unternehmen verspricht Kurzarbeit eine finanzielle Entlastung in der Krise. Doch die mit Kurzarbeit verbundenen Pflichten werden leicht unterschätzt. Eine enge Abstimmung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer hilft, alle Möglichkeiten ...

Kein Gehaltsabzug für Stuhlgang

Es gibt doch ein Recht aufs Klo. Laut Arbeitsgericht Köln müssen Arbeitnehmer keinen Gehaltsabzug hinnehmen, wenn sie während der Arbeitszeit ein paar mal auf die Toilette gehen. Also sollten ...

Mehr Lohn für ältere Mitarbeiter

Ältere Arbeitnehmer dürfen mehr verdienen als ihre jüngeren Kollegen. Das zeigt ein Urteil des Arbeitsgerichts Marburg (Aktenzeichen: 2 Ca 183/08). Das Gericht hielt den Unterschied beim Lohn für gerechtfertigt, weil ...

ImpressumDatenschutzRSSAtom • Design: KOMMposition, PR-Agentur in Berlin