Daily Paragraph - Einmal täglich im Recht

Frankfurter Tabelle: Reisemängel bewerten

Hotel mit AussichtWer sich im Urlaub über Reisemängel ärgern muss, kann den Reisepreis nachträglich mindern. Wie viel Prozent vom Reisepreis der Urlauber vom Reiseveranstalter zurückfordern kann, hängt von der Art der Reisemängel ab. Die Frankfurter Tabelle ist ein guter Anhalt für den Wert der Reisemängel. Die Tabelle basiert auf zahlreichen Urteilen des Frankfurter Landgerichts. Dessen gesammelte Werke zum Reiserecht heißen Frankfurter Tabelle. Doch Vorsicht: Die Frankfurter Tabelle ist für andere Gerichte nicht verbindlich. Immerhin ist sie eine brauchbare Orientierung für Urlauber und Reisende, die sich gegen Reisemängel wehren wollen.

Welche Reisemängel Sie beim Transport, an der gebuchten Unterkunft oder beim Service festgestellt haben Um wie viel Prozent Sie den Preis mindern können
Reisemängel beim Transport Preisminderung
Niedrigere Klasse 10 bis 15 %
Ausstattung weicht erheblich vom normalen Standard ab 5 bis 10%
Mangelhafte Verpflegung 5 %
Fehlen der für die Flugklasse üblichen Unterhaltung wie Kinofilm etc. 5 %
Kein Transfer vom Flugplatz zum Hotel Ersatzkosten
Reisemängel am Hotel oder seiner Lage Preisminderung
Anderes Hotel als gebucht 10 bis 25 %
Andere Entfernung zum Strand 5 bis 15 %
Andere Art der Unterbringung am gebuchten Ort (etwa Hotel statt Bungalow) 5 bis 10 %
Reisemängel an der Zimmerbelegung oder am Hotelzimmer Preisminderung
Doppelzimmer statt Einzelzimmer 20 %
Dreibettzimmer statt Einzelzimmer 25 %
Dreibettzimmer statt Doppelzimmer 20 bis 25 %
Vierbettzimmer statt Doppelzimmer 20 bis 30 %
Zimmer zu klein 5 bis 10 %
Kein Balkon trotz Zusage 5 bis 10 %
Kein Zimmer mit Meeresblick trotz Zusage 5 bis 10 %
Reisemängel an der Ausstattung des Hotelzimmers Preisminderung
Kein eigenes Bad und WC 15 bis 25 %
Kein eigenes WC 15 %
Keine eigene Dusche trotz Buchung 10 %
Keine Klimaanlage 10 bis 20 %
Radio und TV fehlen trotz Zusage 5 %
Zimmer hat zu wenige Möbel 5 bis 15 %
Reisemängel am Zustand des Hotelzimmers Preisminderung
Schlechter Zustand, Zimmer weist Schäden wie Risse oder Feuchtigkeit auf 10 bis 50 %
Ungeziefer 10 bis 50 %
Ausfälle im Hotel während des Urlaubs Preisminderung
Toilette fällt aus 15 %
Bad oder Warmwasserboiler fallen aus 15 %
Wasser fällt aus 10 %
Stromausfall oder Gasausfall 10 bis 20 %
Klimaanlage fällt aus (je nach Jahreszeit) 10 bis 20 %
Fahrstuhl fällt aus (je nach Etage) 5 bis 10 %
Reisemängel beim Service Preisminderung
Zimmerservice versagt komplett 25 %
Schlechte Reinigung der Zimmer 10 bis 20 %
Bettzeug und Handtücher werden zu selten gewechselt 5 bis 10 %
Kureinrichtungen wie Thermalbad oder Massagen fehlen trotz Zusage 20 bis 40 %
Belästigungen als Reisemängel Preisminderung
Lärmbelästigung am Tag 5 bis 25 %
Lärmbelästigung in der Nacht 10 bis 40 %
Geruchsbelästigung 5 bis 15 %
Reisemängel bei der Verpflegung Preisminderung
Vollkommener Ausfall 50 %
Speisenplan: eintönige Verkostung 5 %
Warme Speisen unzureichend 10 %
Ungenießbare oder verdorbene Speisen 20 bis 30 %
Selbstbedienung statt Kellner 10 bis 15 %
Lange Wartezeiten 5 bis 10 %
Essensausgabe im Schichtbetrieb 10 %
Verschmutzte Tische 5 bis 10 %
Verschmutztes Geschirr, verschmutztes Besteck 10 bis 15 %
Speisesaal ohne Klimaanlage trotz Zusage 5 bis 10 %
Sonstige Reisemängel im Hotel Preisminderung
Kein Swimmingpool und kein Hallenbad trotz Zusage 20 %
Keine Sauna trotz Zusage 5 %
Kein Tennisplatz trotz Zusage 5 bis 10 %
Keine Minigolfanlage trotz Zusage 3 bis 5 %
Keine Tauchschule, Surfschule oder Segelschule trotz Zusage 5 bis 10 %
Keine Reitgelegenheit trotz Zusage 5 bis 10 %
Keine Kinderbetreuung trotz Zusage 5 bis 10 %
Baden im Meer unmöglich trotz anders lautendem Prospekt 10 bis 20 %
Verschmutzter Strand 10 bis 20 %
Keine Strandliegen und Sonnenschirme trotz Zusage 5 bis 10 %
Kein FKK-Strand trotz Zusage 10 bis 20 %
Keine Snackbar oder Strandbar trotz Zusage bis 5 %
Kein Restaurant oder Supermarkt trotz Zusage bei Hotelverpflegung bis 5 %
Kein Restaurant oder Supermarkt trotz Zusage bei Selbstverpflegung 10 bis 20 %
Kein Vergnügungsangebot wie Disco, Nightclub, Kino, Animateure trotz Zusage 5 bis 15 %
Ausfall von Landausflügen bei Kreuzfahrten (berechnet pro Ausfalltag) 20 bis 30 %
Organisatorische Reisemängel bis 5 %

Wie Reisende ihr Recht auf Preisminderung für einzelne Reisemängel berechnen können, ist nicht allgemeingültig geregelt. Die Frankfurter Tabelle für Reisemängel bietet unverbindliche Richtwerte. Die Prozentangaben müssen interpretiert werden. Dabei gelten die folgenden Regeln:

  • Reisende müssen geringfügige Beeinträchtigungen durch Reisemängel klaglos hinnehmen
  • Die Höhe des Erstattungssatzes hängt vom Ausmaß der Beeinträchtigung durch die Reisemängel ab
  • Die Intensität der Beeinträchtigung durch Reisemängel hängt in aller Regel nicht von Alter, Geschlecht oder Überempfindlichkeit des einzelnen Reisenden ab
  • Der Erstattungssatz bezieht sich bei Reisemängeln in der Regel auf den Gesamtpreis der Reise also inklusive der Transportkosten
  • Treten Reisemängel nur an einzelnen Tagen auf, betrifft die Minderung auch nur den entsprechenden Anteil des Gesamtpreises (Tage mit Reisemangel x Gesamtpreis / Urlaubstage gesamt)
  • Bei mehreren Reisemängeln addieren sich die Prozentsätze

ImpressumDatenschutzRSSAtom • Design: KOMMposition, PR-Agentur in Berlin