Erbrecht

Erbschaftsteuer: Neue Regeln für Unternehmensnachfolge

Die Reform der Erbschaftsteuer ändert die steuerlichen Spielregeln für Unternehmensnachfolgen. Wer die Weichen frühzeitig stellt, kann bei der Übertragung von Unternehmen profitieren. Die Wirtschaftskanzlei WWS erklärt die grundlegenden Begriffe und Regeln der Reform.

(mehr …)

Investitionen: Gewinne steueroptimal gestalten Bearbeiten
Steuerrecht

Investitionsabzugsbetrag prüfen

Der Investitionsabzugsbetrag ist für Unternehmen ein interessantes Instrument der Steuergestaltung. Wer alles richtig macht, kann mit dem Investitionsabzugsbetrag seinen Gewinn und damit die Steuerlast deutlich senken. Die Kanzlei WWS erklärt Unternehmen die Gestaltungsoptionen und die Stolperfallen. (mehr …)

Steuerrecht

Steuerfahnder setzen auf Überraschungseffekt

Fahnder oder Finanzpolizist? So lautet die entscheidende Frage bei einer Hausdurchsuchung. Denn die Aufgabe des Steuerfahnders regelt auch die Rechte des Steurpflichtigen bei der Durchsuchung. Ein Rechtsanwalt der Kanzlei DHPG erklärt, was Steuerpflichtige bei einer Durchsuchung ihrer Privat- und Geschäftsräume beachten sollten. (mehr …)

Seminar: Kosten für Weiterbildung von der Steuer absetzen / Foto: © SuSanA Secretariat, Wikimedia
Steuerrecht

Weiterbildung: Fernstudium von der Steuer absetzen

Für Akademiker sind die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt blendend: Aktuell beträgt die Arbeitslosenquote gerade einmal 2,4 Prozent. Wer sich erst als Berufstätiger für die akademische Weiterbildung entscheidet, kann die Kosten für das Studium von der Steuer absetzen. Ein berufsbegleitender Masterstudiengang hat dabei noch den Charme, dass man im Studium nicht auf sein Gehalt verzichten muss. Anders beim Vollstudium. Hier muss man in aller Regel mit Abstrichen vom Lebensstandard rechnen. (mehr …)

Arbeiter / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Finanzamt an Arbeitskleidung beteiligen

Ob Blaumann, Kittel oder Anzug: Wenn Steuerzahler spezielle Berufskleidung anschaffen müssen, können sie das Finanzamt an den Kosten beteiligen. Doch der Steuervorteil für Berufskleidung unterliegt strengen Vorgaben. Welche das sind, erklärt der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) im Daily Paragraph. (mehr …)

Bauklötze: Immobilienkauf richtig einfädeln / Foto: © R. v. Schönfels
Steuerrecht

Grunderwerbsteuer richtig berechnen

Grunderwerbsteuer fällt grundsätzlich dann an, wenn Immobilien und Grundstücke den Besitzer wechseln. Doch Vorsicht: Es gibt viele Ausnahmen, die sich zum Teil obendrein auch noch gegenseitig aufheben können. Außerdem ist der Steuersatz bei der Grunderwerbsteuer nicht in allen Bundesländern gleich. (mehr …)

Familienglück: Vermögen an Enkel verschenken / Quelle: Fotolia
Erbrecht

Kettenschenkung reduziert Schenkungssteuer

Wenn Großeltern ihre Enkel mit Vermögen beglücken wollen, sollten sie über eine Kettenschenkung nachdenken. Dabei wird das Vermögen zuerst an die Eltern der Enkel und von diesen dann auf die Enkel übertragen. Mit diesem legalen Trick lässt sich viel Schenkungssteuer sparen. Welche Bedingungen man dabei beachten sollte, hat der Bundesfinanzhof mit einem Urteil klargestellt. (mehr …)

Gymnastik: Das Finanzamt macht mit / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Finanzamt fördert Fitness von Mitarbeitern

Das Finanzamt fördert die Gesundheit von Arbeitnehmern mit Steuervorteilen. Davon profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch ihre Arbeitgeber. Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) erklärt, auf was Arbeitnehmer und Arbeitgeber beim betrieblichen Gesundheitsmanagement achten müssen. (mehr …)

Reparatur: Unfallkosten von Steuer absetzen / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Finanzamt an Unfallkosten beteiligen

Wer mit dem PKW zur Arbeit fährt und einen Unfall verursacht, kann die Kosten für die Reparatur von der Steuer absetzen und so den Fiskus am Schaden beteiligen. Allerdings schauen Finanzämter bei solchen Unfällen ganz genau hin. Torsten Lambertz von der Steuerberatungsgesellschaft WWS erklärt, was Steuerzahler beachten müssen. (mehr …)

Transport: Nachweis für das Finanzamt / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Fiskus fordert bei Exporten in EU-Länder Transportnachweis

Der Fiskus versucht betrügerische Umsatzsteuerkarusselle mit immer mehr Bürokratie auszubremsen. Doch das belastet kleinere und mittlere Unternehmen, die ihre Waren europaweit verkaufen. Die Wirtschaftskanzlei DHPG erklärt, welche Nachweispflichten Unternehmen bei steuerfreien Lieferungen in andere EU-Länder beachten müssen. (mehr …)

Fluganzeige: Reisekosten richtig abrechnen / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Abrechnung von Reisekosten neu geregelt

Am 1. Januar 2014 treten neue Bestimmungen für Reisekosten in Kraft. Die Abrechnung wird einfacher. Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) erklärt, was sich bei der Abrechnung von Reisekosten und Verpflegungspauschalen ändert. (mehr …)

Geschenk: Finanzamt schaut genau hin / Foto: © R. v. Schönfels
Steuerrecht

Geschenke an Geschäftspartner richtig versteuern

Ob Blumenstrauß, Wein oder Eintrittskarte zum Fußballspiel: Bei Geschenken von Unternehmen an Kunden schaut das Finanzamt ganz genau  hin. „Firmengeschenke können schnell zur Steuerfalle werden“, warnt der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC). Kurzum: Wer seinen Kunden etwas schenkt, sollte die Vorgaben der Finanzbehörden genau beachten. Andernfalls drohen dem Schenker steuerliche Nachteile – und eventuell auch dem Beschenkten. (mehr …)

Bargeld: Mit dem Finanzamt rechnen / Foto: © Gina Sanders, Fotolia
Steuerrecht

So machen Betriebsprüfer beim Einzelhandel Kasse

In Einzelhandel und Gaststätten klingelt zuerst die Kasse. Und irgendwann der Steuerfahnder. Zumindest dann, wenn der Unternehmer am Finanzamt vorbeiwirtschaftet. Jeder Finanzbeamte weiß, dass sich nichts so leicht in Schwarzgeld ummünzen lässt wie Bargeld. Also stehen Unternehmen, die ihre Geschäfte vor allem bar abwickeln, bei Finanzämtern unter besonderer Beobachtung. (mehr …)

Dinner: Geschäftsessen richtig abrechnen / Foto: ono keiji, Wikipedia
Steuerrecht

Bewirtungskosten sind leichte Beute für Betriebsprüfer

Belege für Geschäftsessen sind für Betriebsprüfer ein gefundenes Fressen. Mit digitalen Prüfprogrammen stoßen sie bei Betriebsprüfungen schnell auf Unstimmigkeiten. Einmal auf der heißen Spur, legen Betriebsprüfer richtig los. Beleg für Beleg nehmen sie die Bewirtungskosten auseinander und machen aus Geschäftsessen ein teures Privatvergnügen. Der beste Schutz vor Steuernachzahlungen sind: stimmige Bewirtungsbelege! (mehr …)

Betriebsrente: Pensionszusagen auf den Prüfstand stellen
Steuerrecht

Finanzamt fordert bei Pensionszusagen Probezeit

Unternehmen sollten ihre Betriebsrenten auf den Prüfstand stellen. Vor allem für Pensionszusagen gibt es neue steuerliche Vorgaben. Hintergrund ist ein Urteil des Bundesfinanzhofs und eine neues Schreiben der Finanzverwaltung an die Finanzämter. „Bis zu 75 Prozent der Pensionszusagen weisen Fehler auf“, warnt Jochen J. Muth, Steuerberater der Kanzlei DHPG in Euskirchen. (mehr …)

Sparschwein: Bei Privatdarlehen angemessene Zinsen verlangen / Foto: © Marco Verch, Wikimedia
Steuerrecht

Vorsicht Schenkungsteuer bei zinslosen Privatdarlehen

Wer Verwandten oder Freunden Geld borgt, tappt leicht in eine Steuerfalle. Denn das Finanzamt kann die entgangenen Zinseinnahmen als Schenkung werten und dafür Schenkungsteuer kassieren. Was bei Darlehen von Privat an Privat zu beachten ist, erklärt die Wirtschaftskanzlei WWS. (mehr …)

Arbeitsweg: Steuerliche Gleichstellung von Dienstfahrrad und Dienstwagen / Foto: © Melinda Nagy, Fotolia
Steuerrecht

Fiskus sponsert Fahrräder für Arbeitnehmer

Die Anschaffung eines hochwertigen Fahrrads über den Arbeitgeber kann sich lohnen. Die Wirtschaftskanzlei DHPG hat berechnet, dass Arbeitnehmer bei dem Deal bis zu 40 Prozent sparen können. Ein Steuererlass der Landesfinanzminister macht es möglich (Aktenzeichen: 3-S-233.4/187). Jetzt müssen Finanzämter ein Dienstfahrrad steuerlich genauso behandeln wie Firmenwagen. Und zwar rückwirkend ab 2012. (mehr …)

Zugverkehr: Pendler zwischen zwei Wohnsitzen / Foto: © R. v. Schönfels
Steuerrecht

So sparen Pendler mit doppeltem Haushalt Steuern

Wer an zwei Orten wohnt, um an einem zu arbeiten, kann den Fiskus an den Kosten der doppelten Haushaltsführung beteiligen. Dabei profitieren Pendler von aktuellen Urteilen. Zum einen kommt der Abzug von Werbungskosten mehr doppelten Hausahlten zugute. Außerdem können Pendler mehr Kosten der privaten Lebensführung absetzen. (mehr …)

Geldgeschenk: Finanzamt schnappt sich bei hohen Summen seinen Anteil / Quelle: Stockata.de
Bankrecht

Gemeinsames Bankkonto: Geschenk für das Finanzamt?

Vorsicht mit hohen Einzahlungen auf das gemeinsame Konto mit dem Lebenspartner. Stammt das Geld nur von einem der beiden Kontoinhaber, macht das Finanzamt aus der Einzahlung schnell eine Schenkung und schnappt sich einen Teil vom Braten. Wie Steuerzahler verhindern können, dass der Fiskus die Einzahlung aus einer Erbschaft, Abfindung oder Bonuszahlung als steuerpflichtiges Geschenk an den Lebenspartner interpretiert, erklärt die Kanzlei WWS. (mehr …)

Kunst: Finanzamt an den Kosten beteiligen / Foto: © Angela Parszyk, Fotolia
Steuerrecht

Kunst kaufen und Steuern sparen

Das Investment in Kunst gehört für viele Unternehmer zum Geschäft. In Büros und Konferenzräumen sorgen Ölgemälde, Skulpturen oder Fotografien für ein attraktives Arbeitsumfeld, das auch Kunden beeindruckt. Wer sich dabei auf weniger bekannte Künstler konzentriert oder die Kunst mietet, kann den Fiskus an den Kosten für die firmeneigene Kunstschau beteiligen. (mehr …)