Arbeitszeugnis: Aktuelle Regeln beachten / Foto: © Wolfgang Sauber, Wikipedia
Arbeitsrecht

Arbeitszeugnisse richtig verfassen

Arbeitnehmer haben Anspruch auf ein schriftliches Arbeitszeugnis. Doch auf was müssen Arbeitgeber achten, wenn sie sich ans Notengeben machen? Und wie können sie das Arbeitszeugnis ohne großen Aufwand korrekt erstellen? Der Haufe Verlag bietet Arbeitgebern eine spezielle Software an. (mehr …)

Erbrecht

Erbschaftsteuer: Neue Regeln für Unternehmensnachfolge

Die Reform der Erbschaftsteuer ändert die steuerlichen Spielregeln für Unternehmensnachfolgen. Wer die Weichen frühzeitig stellt, kann bei der Übertragung von Unternehmen profitieren. Die Wirtschaftskanzlei WWS erklärt die grundlegenden Begriffe und Regeln der Reform.

(mehr …)

Investitionen: Gewinne steueroptimal gestalten Bearbeiten
Steuerrecht

Investitionsabzugsbetrag prüfen

Der Investitionsabzugsbetrag ist für Unternehmen ein interessantes Instrument der Steuergestaltung. Wer alles richtig macht, kann mit dem Investitionsabzugsbetrag seinen Gewinn und damit die Steuerlast deutlich senken. Die Kanzlei WWS erklärt Unternehmen die Gestaltungsoptionen und die Stolperfallen. (mehr …)

Schaufenster: Gestaltungsfreiheit beim Gewerbemietvertrag / Foto: © R. v. Schönfels
Mietrecht

Problemzonen im Gewerbemietvertrag

Ob Büro, Praxis oder Ladenlokal: Vermieter haben bei Mietverträgen für Gewerbe einen größeren Gestaltungsspielraum als beim stark reglementierten Wohnraummietvertrag. Genau deshalb sollten Unternehmer das Kleingedruckte genau unter die Lupe nehmen, bevor sie einen Gewerbemietvertrag unterschreiben, rät die Wirtschaftskanzlei WWS. (mehr …)

Gymnastik: Das Finanzamt macht mit / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Finanzamt fördert Fitness von Mitarbeitern

Das Finanzamt fördert die Gesundheit von Arbeitnehmern mit Steuervorteilen. Davon profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch ihre Arbeitgeber. Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) erklärt, auf was Arbeitnehmer und Arbeitgeber beim betrieblichen Gesundheitsmanagement achten müssen. (mehr …)

Transport: Nachweis für das Finanzamt / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Fiskus fordert bei Exporten in EU-Länder Transportnachweis

Der Fiskus versucht betrügerische Umsatzsteuerkarusselle mit immer mehr Bürokratie auszubremsen. Doch das belastet kleinere und mittlere Unternehmen, die ihre Waren europaweit verkaufen. Die Wirtschaftskanzlei DHPG erklärt, welche Nachweispflichten Unternehmen bei steuerfreien Lieferungen in andere EU-Länder beachten müssen. (mehr …)

Fluganzeige: Reisekosten richtig abrechnen / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Abrechnung von Reisekosten neu geregelt

Am 1. Januar 2014 treten neue Bestimmungen für Reisekosten in Kraft. Die Abrechnung wird einfacher. Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) erklärt, was sich bei der Abrechnung von Reisekosten und Verpflegungspauschalen ändert. (mehr …)

Geschenk: Finanzamt schaut genau hin / Foto: © R. v. Schönfels
Steuerrecht

Geschenke an Geschäftspartner richtig versteuern

Ob Blumenstrauß, Wein oder Eintrittskarte zum Fußballspiel: Bei Geschenken von Unternehmen an Kunden schaut das Finanzamt ganz genau  hin. „Firmengeschenke können schnell zur Steuerfalle werden“, warnt der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC). Kurzum: Wer seinen Kunden etwas schenkt, sollte die Vorgaben der Finanzbehörden genau beachten. Andernfalls drohen dem Schenker steuerliche Nachteile – und eventuell auch dem Beschenkten. (mehr …)

Bargeld: Mit dem Finanzamt rechnen / Foto: © Gina Sanders, Fotolia
Steuerrecht

So machen Betriebsprüfer beim Einzelhandel Kasse

In Einzelhandel und Gaststätten klingelt zuerst die Kasse. Und irgendwann der Steuerfahnder. Zumindest dann, wenn der Unternehmer am Finanzamt vorbeiwirtschaftet. Jeder Finanzbeamte weiß, dass sich nichts so leicht in Schwarzgeld ummünzen lässt wie Bargeld. Also stehen Unternehmen, die ihre Geschäfte vor allem bar abwickeln, bei Finanzämtern unter besonderer Beobachtung. (mehr …)

Dinner: Geschäftsessen richtig abrechnen / Foto: ono keiji, Wikipedia
Steuerrecht

Bewirtungskosten sind leichte Beute für Betriebsprüfer

Belege für Geschäftsessen sind für Betriebsprüfer ein gefundenes Fressen. Mit digitalen Prüfprogrammen stoßen sie bei Betriebsprüfungen schnell auf Unstimmigkeiten. Einmal auf der heißen Spur, legen Betriebsprüfer richtig los. Beleg für Beleg nehmen sie die Bewirtungskosten auseinander und machen aus Geschäftsessen ein teures Privatvergnügen. Der beste Schutz vor Steuernachzahlungen sind: stimmige Bewirtungsbelege! (mehr …)

Betriebsrente: Pensionszusagen auf den Prüfstand stellen
Steuerrecht

Finanzamt fordert bei Pensionszusagen Probezeit

Unternehmen sollten ihre Betriebsrenten auf den Prüfstand stellen. Vor allem für Pensionszusagen gibt es neue steuerliche Vorgaben. Hintergrund ist ein Urteil des Bundesfinanzhofs und eine neues Schreiben der Finanzverwaltung an die Finanzämter. „Bis zu 75 Prozent der Pensionszusagen weisen Fehler auf“, warnt Jochen J. Muth, Steuerberater der Kanzlei DHPG in Euskirchen. (mehr …)

Arbeitsweg: Steuerliche Gleichstellung von Dienstfahrrad und Dienstwagen / Foto: © Melinda Nagy, Fotolia
Steuerrecht

Fiskus sponsert Fahrräder für Arbeitnehmer

Die Anschaffung eines hochwertigen Fahrrads über den Arbeitgeber kann sich lohnen. Die Wirtschaftskanzlei DHPG hat berechnet, dass Arbeitnehmer bei dem Deal bis zu 40 Prozent sparen können. Ein Steuererlass der Landesfinanzminister macht es möglich (Aktenzeichen: 3-S-233.4/187). Jetzt müssen Finanzämter ein Dienstfahrrad steuerlich genauso behandeln wie Firmenwagen. Und zwar rückwirkend ab 2012. (mehr …)

Steuerrecht

Einsicht in Jahresabschluss eingeschränkt

Für kleine Kapitalgesellschaften gelten seit Ende 2012 neue Regeln für die Rechnungslegung und Offenlegung ihrer Jahresabschlüsse. Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Lars Kläber von der Kooperation Nordwest erklärt, was sich mit dem Inkrafttreten des Kleinstkapitalgesellschaften Bilanzänderungsgesetzes (MicroBilG) geändert hat. Die meisten Unternehmen können die neuen Regeln erstmals für das Geschäftsjahr 2012 anwenden. (mehr …)

Arbeitnehmer: Rabatte für Mitarbeiter in vielen Branchen üblich / Quelle: Stockata.de
Arbeitsrecht

Mitarbeiterrabatt steuerfrei kassieren

Personalrabatte sind so etwas wie das Steuerschlupfloch für den kleinen Mann. Wenn Unternehmen ihren Mitarbeitern einen Personalrabatt gewähren, läuft das am Ende auf einen steuerlich subventionierten Arbeitslohn hinaus. Aber man muss die Regeln kennen. Der Bundesfinanzhof hat den Spielraum zu Gunsten der Arbeitnehmer erweitert. (mehr …)

Kursverlust: Wertpapiere schneller abschreiben / Quelle: Fotolia
Anlegerrecht

Wertpapiere schneller abschreiben

Bundesfinanzhof erlaubt eine schnellere Teilwertabschreibung von Wertpapieren. Davon profitieren insbesondere Einzelunternehmen und Personengesellschaften. Die Unternehmer sollten jetzt genau prüfen, welche Wirtschaftsgüter sie mit einem niedrigeren Teilwert bilanzieren können. „Sind die Kurse in der letzten Zeit gefallen, eröffnen sich für Unternehmer Steuersparmöglichkeiten“, sagt Benno Lange, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bei der Wirtschaftskanzlei DHPG. (mehr …)

Warenlieferung: Barzahlung als Schutz vor Insolvenzverwalter / Foto: © Rüdiger v. Schönfels
Unternehmensrecht

Schutz vor Insolvenzverwalter

Der Bundesgerichtshof nimmt Lieferanten von Pleitefirmen stärker in Schutz. Wer ein zahlungsunfähiges Unternehmen beliefert und sich im Lastschriftverfahren bezahlen lässt, ist vor dem Insolvenzverwalter sicher.

(mehr …)

Autofahrt: Geschäftsreise richtig abrechnen / Quelle: Fotolia
Steuerrecht

Geschäftsreise richtig abrechnen

Ob Fahrt, Kost, Logis, bei der Abrechnung von Geschäftsreisen machen Arbeitnehmer oft Fehler. Dabei stolpern Arbeitnehmer immer wieder über die gleichen Missverständnisse. Markus Engels, Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Kanzlei Reitz, räumt mit den fünf häufigsten Rechtsirrtümern auf und verrät, wie man es richtig macht. Rechtsanwalt Engels ist Partneranwalt der Roland Rechtschutzversicherung. (mehr …)

Kein Bild
Unternehmensrecht

Entsorgungstollwut im Büro

Ob Unternehmen oder Privatperson – im Laufe der Zeit stapeln sich Rechnungen, Jahresabschlüsse oder Verträge zu wahren Papierbergen. Doch wer Dokumente zu früh ausmistet, muss mit Nachteilen rechnen. Die Wirtschaftskanzlei WWS aus Mönchengladbach erklärt, welche Fristen Unternehmen und Privatpersonen bei der Ablage von Jahresabschlüssen, Rechnungen, Veträgen und anderen Dokumenten beachten müssen. (mehr …)

Geschenk: Finanzamt schaut genau hin / Foto: © R. v. Schönfels
Steuerrecht

Steuerfalle Weihnachtsgeschenke

Beim Weihnachtsgeschenk für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten schauen Finanzämter kritischer hin als früher. Die Kanzlei WWS erklärt Unternehmen, welche Freigrenzen sie bei betrieblichen Geschenken beachten sollten und wie sie Geschenke richtig versteuern. (mehr …)